Jan Frodeno

Name:
Jan Frodeno 

Geburtsdatum:
18.08.1981 

Sportart:
Triathlon

Verband:
Deutsche Triathlon Union 

 

Platz 1
Ironman Frankfurt / Europameisterschaft 2018 - Langdistanz
Triathlon (Frankfurt/Main Deutschland)


Platz 1
Ironman 70.3 Kraichgau 2018
Triathlon (Kraichgau Deutschland)


Platz 1
Ironman 70.3 2018
Triathlon (Oceanside USA)


Platz 1
Ironman Austria 2017
Triathlon (Klagenfurt Österreich)


Platz 1
Ironman 70.3 Barcelona 2017
Triathlon (Barcelona Spanien)


Platz 1
Challenge Taiwan 2017 - Mitteldistanz
Triathlon (NULL Taiwan)


Platz 1
Chia Sardinia 2017 - Ironman 70.3
Triathlon (Sardinien Italien)


Platz 1
Ironman Hawai 2016
Triathlon (Kailua/Hawaii USA)


Platz 1
Challenge Roth 2016 - Langdistanz
Triathlon (Roth Deutschland)


Platz 2
Ironman Lanzarote 2016 - Langdistanz
Triathlon (Lanzarote Spanien)


Platz 1
Ironman Hawai 2015
Triathlon (Big Island/Hawai USA)


Platz 1
Ironman 70.3 World Championship 2015
Triathlon (Zell am See Österreich)


Platz 1
Europameisterschaft 2015 - Ironman
Triathlon (Frankfurt/Main Deutschland)


Platz 1
Ironman 70.3 Katalonien 2015
Triathlon (Barcelona Spanien)


Platz 3
Ironman Hawai 2014
Triathlon (Hawai USA)


Platz 2
Weltmeisterschaft 2014 - Ironman 70.3
Triathlon (Mont-Tremblant Kanada)


Platz 3
Ironman Frankfurt 2014
Triathlon (Frankfurt Deutschland)


Platz 1
Ironman 70.3 St George 2014
Triathlon (St Georg USA)


Platz 1
Ironman 70.3 California  2014
Triathlon (Oceanside USA)


Platz 2
Europameisterschaft 2013 - Ironman 70.3
Triathlon (Wiesbaden Deutschland)


Platz 1
Weltmeisterschaft 2013 - Mixed Staffel
Triathlon (Hamburg Deutschland)


Platz 1
ITU Welt Triathlon Serie 2013 - Olympische Distanz
Triathlon (St. Petersburg/Florida USA)


Platz 6
Olympische Sommerspiele 2012 - Olympische Distanz
Triathlon (London Großbritannien)


Platz 4
Weltmeisterschaft 2010 - Olympische Distanz
Triathlon (Budapest Ungarn)


Platz 4
Weltmeisterschaft 2009 - Olympische Distanz
Triathlon (Gold Coast Australien)


Platz 1
Olympische Sommerspiele 2008 - Olympische Distanz
Triathlon (Beijing China)


Platz 2
Europameisterschaft 2007 - Olympische Distanz
Triathlon (Kopenhagen Dänemark)


Platz 6
Weltmeisterschaft 2007 - Olympische Distanz
Triathlon (Hamburg Deutschland)


Platz 2
Weltmeisterschaft 2006 - Olympische Distanz Team-Wettbewerb
Triathlon (Cancun Mexiko)


Platz 6
Europameisterschaft 2005 - Olympische Distanz
Triathlon (Lausanne Schweiz)


Triathlon / Weltcup / Triathlon - Quelle: sportschau.de
05.05.2019 Frodeno siegt zum Saisonauftakt

Triathlon-Star Jan Frodeno ist mit einem Sieg auf der ungewohnten Kurzdistanz in die Rennsaison gestartet.


Sportler im Fokus / Triathlon - Quelle: spiegel.de
03.05.2019 Triathlonstar vor Comeback - Frodeno will zurück auf den Eisernen Thron

Die Triathlon-Saison ist bereits in vollem Gange, und nun kehrt auch Jan Frodeno zurück. Nach seiner Verletzung im Vorjahr will der 37-Jährige wieder um den WM-Titel auf Hawaii kämpfen: "Das Feuer brennt."


Ironman / Triathlon - Quelle: hr.de
28.02.2019 Alle Stars da: Lange, Frodeno und Kienle kommen zum Ironman Frankfurt

Beim Ironman Frankfurt gibt es im Sommer ein Treffen der Triathlon-Superstars. Mit Patrick Lange, Jan Frodeno und Sebastian Kienle kommen die Weltmeister der vergangenen fünf Jahre an den Main. |


Sportler im Fokus / Sonstige Sportarten - Quelle: sport-branchenbuch.de
03.01.2019 Die erfolgreichste Athleten der letzten Jahre

Sportbranchenbuch präsentiert mit TOPathlet wöchentlich die erfolgreichsten deutschen (Einzel-)Sportler. Die Resultate dieser Sportler werden bei allen nationalen/ internationalen Meisterschaften sowie bei offiziellen internationalen Veranstaltungen in über 40 Sportarten erfasst, nach einem einheitlichen Punktesystem bewertet und im Topathlet-Ranking dargestellt.

Im Unterschied zur "Sportlerwahl des Jahres" werden hierbei ausschließlich die sportlichen Leistungen berücksichtigt. Nicht Wimbledonsiegerin Angelique Kerber und Hawaii Ironmansieger Patrick Lange führen deshalb die Rangliste 2018 an, sondern olympiabedingt dominieren die Wintersportler. Skispringer Andreas Wellinger, die Biathletin Laura Dahlmeier sowie die Nordischen Kombinierer Johannes Rydzek und Eric Frenzel stehen an der Spitze. Als beste "Sommersportlerin" folgt Dressur-Weltmeisterin Isabell Werth auf Platz 5.

Auch ein Blick in die Vergangenheit bestätigt die Dominanz der Wintersportler im sportlichen Leistungsvergleich, wenn man die Ergebnisse beispielsweise in 4-Jahres-Zyklen (Olympia-Zyklus) zusammenfasst. Die Biathletin Laura Dahlmeier, die Nordischen Kombinierer Eric Frenzel, Johannes Rydzek, die Rennrodlerin Natalie Geisenberger sowie der Kanute Sebastian Brendel und die im Juni letzten Jahres bei einem Trainingssturz schwer verunglückte und seitdem querschnittsgelähmte Bahnradfahrerin Kristina Vogel führen die Ergebnislisten von topathlet.de in den Zyklen 2014 -2017 und 2015-2018 an.

Überhaupt Kristina Vogel: die erfolgreichste Bahnrad-Sportlerin führt nicht nur die topathlet-Rangliste im Zyklus 2014-2017 an, sondern sie erreichte auch im aktuellen Zyklus 2014-2018 trotz des tragischen Karriereende noch einen hervorragenden 4. Platz.

Weitere sportliche Glanzlichter setzten beispielsweise die Triathleten Jan Frodeno und Patrick Lange, die RennrodlerInnen Felix Loch und Tatjana Hüfner, im Tennis Angelique Kerber und Alexander Zverev, in der Leichtathletik u.a der Speerwerfer Thomas Röhler, im Surfen Philip Köster oder auch im Wakeboarding Julia Rick.

Beim Blick auf die Top20 fällt dann aber auf, dass in beiden Zyklen jeweils nahezu gleich viele Athleten aus Sommer- und Wintersportarten vertreten sind. Die Top20 Sportler kommen aus 13 verschiedenen Sportarten. Rennrodeln und die Nordische Kombination stellen mit jeweils 3 Aktiven die zahlenmäßig stärksten Sportarten dar.

Deutsche (Einzel-)Sportler errangen 2018 in 45 verschiedenen Sportarten knapp 500 Podestplatzierungen: darunter 7 Olympiasiege, 11 Welt- und 17 Europameistertitel sowie über hundert Siege bei Weltcups und Grand Prix-Veranstaltungen. Auch 2019 gibt es wieder sportliche Höhepunkte en masse. Olympia Pause und der Fußball rollt "nur" bei der Weltmeisterschaft der Frauen.

Doch neben den zahlreichen Weltcup-Veranstaltungen stehen nicht weniger als 54 Weltmeisterschaften und 41 Europameisterschaften auf dem Terminkalender, u.a. die Beachvolleyball-WM vom 28.6.-7.7.2019 in Hamburg und die Weltmeisterschaft im Gerätturnen in Stuttgart vom 4.10. -13.10.2019.

So werden 2019 diese Sportarten mehr Zeit und Raum haben, medial auf sich und ihre sportlichen Protagonisten aufmerksam zu machen.


Sportler im Fokus / Triathlon - Quelle: spiegel.de
12.09.2018 Saison-Aus wegen Stressfraktur - Frodeno verpasst Ironman-WM auf Hawaii

Er gewann kürzlich die WM über die halbe Ironman-Distanz - doch beim Saison-Highlight auf Hawaii wird Jan Frodeno verletzt fehlen. Der Triathlon-Star erlebte dort erst im vergangenen Jahr ein Drama.


 
Sportler des Jahres: 2013  .  2014  .  2015  .  2016  .  2017  .  Sportler des Monats
Impressum  .  Datenschutz  .  Kontakt