Isabell Werth

Name:
Isabell Werth 

Geburtsdatum:
21.07.1969 

Sportart:
Reitsport / Dressurreiten 

Verband:
Deutsche Reiterliche Vereinigung 

 

Platz 1
Weltcup 2018 - Grand Prix Kür
Dressurreiten (Stuttgart Deutschland)


Platz 1
Weltreiterspiele 2018
Dressurreiten (Tryon USA)


Platz 1
Weltreiterspiele 2018 - Mannschaft
Dressurreiten (Tryon USA)


Platz 1
CHIO 2018 - Grand Prix Kür
Dressurreiten (Aachen Deutschland)


Platz 1
CHIO 2018 - Grand Prix Special
Dressurreiten (Aachen Deutschland)


Platz 1
FEI-Weltcup 2018 - Grand Prix Kür
Dressurreiten (Paris Frankreich)


Platz 1
FEI-Weltcup 2018 - Grand Prix Kür
Dressurreiten (´s-Hertogenbosch Niederlande)


Platz 2
FEI-Weltcup 2018 - Grand Prix Kür
Dressurreiten (Göteborg Schweden)


Platz 1
FEI-Weltcup 2018 - Grand Prix Kür
Dressurreiten (Amsterdam Niederlande)


Platz 1
Weltcup 2017
Dressurreiten (Stuttgart Deutschland)


Platz 1
Europameisterschaft 2017 - Grand Prix Kür
Dressurreiten (Göteborg Schweden)


Platz 1
Europameisterschaft 2017 - Grand Prix Spécial
Dressurreiten (Göteborg Schweden)


Platz 1
CHIO 2017 - Einzel Grand Prix Kür
Dressur (Aachen Deutschland)


Platz 1
Weltcup 2017 - Einzel
Dressurreiten (Omaha/Nebraska USA)


Platz 1
Fei World-Cup 2017 - Einzel
Dressurreiten (Neumünster Deutschland)


Platz 1
Fei World-Cup 2017 - Einzel
Dressurreiten (Neumünster Deutschland)


Platz 2
Olympische Sommerspiele 2016 - Einzel
Dressurreiten (Rio de Janeiro Brasilien)


Platz 2
CHIO Aachen 2016 - Einzel
Dressurreiten (Aachen Deutschland)


Platz 1
Deutsche Meisterschaft 2016 - Einzel
Dressurreiten (Balve Deutschland)


Platz 3
Deutsche Meisterschaft 2016 - Einzel
Dressurreiten (Balve Deutschland)


Platz 3
Europameisterschaft 2015 - Mannschaft
Dressurreiten (Aachen Deutschland)


Platz 4
Europameisterschaft 2015 - Einzel
Dressurreiten (Aachen Deutschland)


Platz 2
Deutsche Meisterschaft 2015 - Einzel
Dressurreiten (Sprehe Deutschland)


Platz 2
Weltcup - Westeuropaliga 2015 - Einzel
Dressurreiten (’s-Hertogenbosch Niederlande)


Platz 3
Fei World-Cup 2015 - Einzel
Dressurreiten (Neumünster Deutschland)


Platz 3
Weltcup 2014 - Einzel
Dressurreiten (Stuttgart Deutschland)


Platz 1
Weltmeisterschaft 2014 - Mannschaft
Dressurreiten (Caen Frankreich)


Platz 1
CHIO Aachen Nationenpreis 2014 - Mannschaft
Dressurreiten (Aachen Deutschland)


Platz 2
Deutsche Meisterschaft 2014 - Einzel
Dressurreiten (Balve Deutschland)


Platz 2
Deutsche Meisterschaft 2014 - Einzel
Dressurreiten (Balve Deutschland)


Platz 1
Deutsche Meisterschaft 2014 - Einzel
Dressurreiten (Balve Deutschland)


Platz 5
Weltcup-Finale 2014 - Einzel
Dressurreiten (Lyon Frankreich)


Platz 4
Weltcup 2014 - Einzel
Springreiten (’s-Hertogenbosch Niederlande)


Platz 4
Weltcup 2014 - Einzel
Dressurreiten (Neumünster Deutschland)


Platz 2
Weltcup 2013 - Einzel
Dressurreiten (Stuttgart Deutschland)


Platz 3
Weltcup 2013 - Einzel
Dressurreiten (Odense Dänemark)


Platz 1
Europameisterschaft 2013 - Mannschaft
Dressurreiten (Herning Dänemark)


Platz 3
CHIO Aachen 2013 - Einzel
Dressurreiten (Aachen Deutschland)


Platz 2
Deutsche Meisterschaft 2013 - Einzel
Dressurreiten (Balve Deutschland)


Platz 5
Weltcup 2013 - Einzel
Dressurreiten (Göteborg Schweden)


Platz 3
Weltcup 2013 - Einzel
Dressurreiten (’s-Hertogenbosch Niederlande)


Platz 2
Grand Prix Kür 2012 - Einzel
Dressurreiten (Falsterbo Schweden)


Platz 3
Dressur Weltcup 2012 - Einzel
Dressurreiten (Leipzig Deutschland)


Auszeichnungen / Ehrungen / Verschiedenes - Quelle: sport-branchenbuch.de
13.12.2018 Sport-Branchenbuch präsentiert die TOPathleten 2018 - Dahlmeier und Wellinger Favoriten auf den Titel

Am Sonntag ist es wieder soweit. In Baden-Baden werden Deutschlands Sportler des Jahres 2018 (live im ZDZ ab 22.00 Uhr) gekürt. Wer sind die diesjährigen Favoriten?

Sportbranchenbuch präsentiert mit TOPathlet.de wöchentlich die erfolgreichsten deutschen Sportler und bewertet diese Ergebnisse in einem sog. Jahresranking. Mittlerweile wurden 2018 über 2500 Resultate deutscher Sportler bei nationalen/ internationalen Meisterschaften sowie offiziellen internationalen Veranstaltungen in über 40 Sportarten erfasst und in einem gemeinsamen Ranking zusammengeführt.

Im Unterschied zur „Sportlerwahl des Jahres“ werden bei TOPathlet ausschließlich die sportlichen Leistungen nach einem einheitlichen Punkteschlüssel bewertet.

 

Unangefochtene Spitzenreiterin 2018 im Gesamtranking ist einmal mehr die Biathletin Laura Dahlmeier, zweifache Olympiasiegerin von Pyeongchang und Sportlerin des Jahres 2017. Auf den Plätz 2 und 3 folgen Skisprungolympiasieger Andreas Wellinger und mit dem mehrfachen Kanuweltmeister Sebastian Brendel der erste und erfolgreichste Athlet einer klassischen Sommersportart. Überhaupt Sebastian Brendel: er ist der erfolgreichste TOPathlet der letzten Jahre, seit 2013 als einziger Athlet immer zum Jahresende in den TopTen von TOPathlet vertreten.

Bei den Damen liegen die Rennrodlerin Natalie Geisenberger sowie Dressurreiterin Isabelle Werth und die Skispringerin Kristina Althaus auf den Plätzen 2 bis 4. Ihnen werden bei der Sportlerwahl des Jahres aber allenfalls Außenseiterchancen eingeräumt.

Spannender sieht es dagegen bei den Herren aus. Neben den topplatzierten Wellinger und Brendel rechnen sich auch noch die nordischen Kombinierer und die Olympiasieger Eric Frenzel und Vorjahressieger Johannes Rydzek Chancen auf den Titel aus. Darüber hinaus werden ATP-Weltmeister Alexander Zverev, dem zweimaligen Ironmansieger Patrick Lange sowie Ringer-Weltmeister Frank Stäbler Außenseiterchancen eingeräumt.


Dressur / Weltcup / Reitsport - Quelle: wdr.de
19.11.2018 Dressurreiterin Werth gewinnt in Stuttgart alle vier Prüfungen

Doppel-Weltmeisterin Isabell Werth hat die Dressur beim Stuttgart German Masters nach Belieben dominiert: Die sechsmalige Olympiasiegerin gewann am Sonntag nun auch den Grand Prix Special und damit alle vier bedeutenden Prüfungen des Weltcup-Turniers


Weltmeisterschaft / Dressur - Quelle: faz.net
15.09.2018 Zweites Dressur-Gold für Isabell Werth

„Ich fühle mich mit ihr so sicher“, sagt Dressurreiterin Isabell Werth über ihre Stute Bella Rose. Nach dem Mannschaftssieg gab es auch Gold im Einzel.


Weltmeisterschaft / Dressur - Quelle: faz.net
14.09.2018 Dressur-WM in Tyron - Deutschlands goldene Sternstunde

Isabell Werth unschlagbar, dazu starke Leistungen von Sönke Rothenberger, Jessica von Bredow-Werndl und Dorothee Schneider – so gewinnt Deutschland bei der Dressur-WM die Mannschaftswertung. Dabei waren die Bedingungen schwierig.


Veranstaltungen International / Reitsport - Quelle: faz.net
23.07.2018 Deutsche Siege beim CHIO - Aachener Achterbahnfahrten

Für Isabell Werth wird der CHIO zum emotionalen Überschallflug, der für sie und das deutsche Nationenpreisteam mit einer Punktlandung endet. Und die Springreiter beeindrucken mit einer Siegesserie.


 
Sportler des Jahres: 2013  .  2014  .  2015  .  2016  .  2017  .  Sportler des Monats
Impressum  .  Datenschutz  .  Kontakt